Region

Empfehlungen

Die Redaktion empfiehlt

Alles zu Covid-19

50 Jahre Frauenstimmrecht

Podcast

News

Startseite

Lokales

Sport

Schweiz

Ausland

Wirtschaft

Blogs

Panorama

Kultur

Leben

Wissen

Coronavirus

Digital

Auto

Meinungen

Jugendseite Pfeffer

Das Magazin

Blogs

Sweet Home

Mamablog

Geldblog

Zoom – der Fotoblog

Jobcoach

Von Kopf bis Fuss

Never Mind the Markets

SonntagsZeitung

SonntagsZeitung

Services

espace.card

E-Paper

E-Paper-App

Zeitungsarchiv

BZ Forum

Wetter

Agenda

Kinoprogramm

Zattoo TV Player

Todesanzeigen

Marktplatz

Inserieren

Werbung/Mediadaten

Singlebörse

Beilagen

Anlegen

Aboshop

ThunOberlandKanton BernUmweltskandal BlauseeRegion BernStadt BernEmmentalOberaargauAusflugstippsBEsonders

Thuner WissenschaftscaféWie gross ist die «Macht der Zahlen»?

Am 12. Oktober werden Fragen zu Statistik und Datennutzung im Wissenschaftscafé im Orell Füssli diskutiert.

pd

Im Wissenschaftscafé in Thun diskutieren Experten über Zahlen und Statistiken.

Foto: Christoph Gerber

Die Stiftung Science et Cité, die das Wissenschaftscafé in Thun durchführt, lädt am Montag, 12. Oktober, von 18.45–19.45 Uhr zum nächsten Anlass. Dieser findet im Orell Füssli, Bälliz 60, statt und dreht sich um das Thema «Die Macht der Zahlen».

«Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. – Was steckt hinter diesem Diktum?», fragen die Veranstalter in der Einladung. Weiter werden Fragen diskutiert wie: Welchen Einfluss haben Zahlenreihen auf unser Leben? Wo stecken überall statistische Daten drin? Wer darf Daten erheben und nutzen? Wie lässt sich in der digitalen Welt der Datenhandel kontrollieren?

Weiter nach der Werbung

Verschiedene Fachpersonen sind vor Ort, um mit dem Publikum zu diskutieren, es sind dies Marina Bräm, Leitung Design, Digitale Bezahlmedien, Tamedia AG; Reinhard Riedl, Professor und Co-Leiter Institut Digital Enabling, Berner Fachhochschule; Georges-Simon Ulrich, Direktor des Bundesamts für Statistik in Neuenburg und Professor für strategisches Management und Forschungsmethoden, Hochschule für Wirtschaft Zürich. Moderiert wird der Anlass vom Journalisten Toni Koller.